Die Gallerien der verschiedenen Tunesienreisen finden Sie in den Untermenüs.


Tunesien Informationen

Anbei einige Informationen die für die eigene Reiseplanung nützlich sein können:

ALLGEMEINES

Tunesien gilt neben Marokko als zweites Land das man in Nordafrika noch relativ sicher und einfach mit dem Motorrad bereisen kann. Es bietet auf kleinem Raum eine Vielfalt von Sehenswürdigkeiten, seien es religiöse Bauwerke, Ruinen aus der Römerzeit, die Höhlenwohnungen um Matmata oder ganz einfach die Überbleibsel der vielen Filmkulissen – planen sie Zeit dafür ein, es lohnt sich.

Sie stürzen sich gerne ins Getümmel? Streichen sie über die vielen Soukhs denen sie auf der Strecke begegnen. Die Soukhs werden sie begeistern und sie lernen rasch mit den Händlern ausgiebig zu feilschen. Sie lieben es eher ruhig? Dann verbringen Sie ihre Zeit im Saharagürtel. Ein Traum in Stein und Sand erwartet sie im Gebiet von Ksar Ghilane.

Bringen Sie für das Land zwei grundsätzliche Dinge mit: Zeit und Geduld. Zeit brauchen Sie um die Vielfalt der Eindrücke auf sich einwirken zu lassen, Geduld um die unentwegte Präsenz von Händlern, Kindern oder ganz einfach Neugierigen zu ertragen. Wir sind als Motorradfahrer Exoten und sind ohne schützendes Blech der Öffentlichkeit in jeder Sekunde preisgegeben. Den europäischen Sicherheitsabstand zwischen Menschen kennt man hier nicht, also werten sie die Nähe nicht falsch und lernen sie rasch damit umzugehen.
Ein Hinweis für die Frauen: In Tunesien geht man sehr entspannt und offen mit westlichen Frauen in der Öffentlichkeit um. Sie werden in der Regel respektvoll behandelt, und im Gegensatz zu Marokko werden Sie hier immer bedient. Während sie in Hotels und größeren Restaurants immer Toiletten finden, ist das in kleinen Dörfern gelegentlich eher schwierig.

REISEZEIT

Wenn sie nicht die langen Sandpassagen im Süden fahren wollen, dann ist meine Empfehlung entweder der Mai / Juni oder September/Oktober.
Hier ein Link zu einem Klimadiagramm: http://www.iten-online.ch/klima/afrika/tunesien/gafsa.htm

ANREISE / Fähre

Zum Hafen: Es bietet sich im Grunde nur eine Variante zur Selbstanreise an. Als Hafen fungiert Genua (N44 24.677 E8 54.705). In Bogliasco können Sie ihr Auto auf einem Campingplatz abstellen (N44 22.847 E9 04.338).
Die Fähre: Übergesetzt wird mit SCN. Zur Website geht es hier: Fähre Genua – Tunis (La Goulette)

UNTERKUNFT

2003 waren wir mit Zelt, Kocher & Co. unterwegs, stellten aber fest, dass es erheblich besser ist, dieses Equipment zu Hause zu lassen und das vielfältige Angebot an Hotels & Restaurants zu nutzen. Diese sind kostengünstig und geben einem die Chance Kontakt zur Bevölkerung herzustellen, was sonst eher schwer zu erreichen ist. Sinnvoll ist ein kleiner Schlafsack ergänzt mit einem Biwacksack, für eine evtl. Wüstennacht ohne Unterkunft.

Um die Übersichtlichkeit zu gewährleisten, sind weiterführende Informationen zu den Hotels in einer separaten Sektion die sie > hier < finden.

VERPFLEGUNG & TANKEN

Nahrungsmittel wie Wasser, Brot und Gemüse gibt es in jeder Ansiedlung. Sie sollten genügend Kleingeld mit sich führen, denn auf größere Scheine kann nicht jeder Händler herausgeben. Benzin gibt es in jeder Stadt, dennoch sollten Sie Reichweiten von min. 300km einplanen. Denken Sie auch daran, dass der Spritverbrauch im Offroadbereich teilweise deutlich ansteigt!
Geld bekommen Sie in den Städten unkompliziert mit ihrer EC (Maestro) und Kreditkarte (Visa funktionert erfahrungsgemäß gut).

DOKUMENTE

Sie benötigen für die Einreise einen gültigen Reisepass. Visum ist keines notwendig. Einen Teil der Einreiseformalitäten erledigen Sie auf der Fähre, den Rest bei der Ankunft im Fährhafen. Die Abfertigung ging bislang immer einfach und rasch.

LITERATUR

  • Tunisia (Lonely Planet Tunisia) [Englisch]
    Wird nicht mehr von Lonely Planet aufgelegt, die 2010er Variante ist damit die letzte.
    ISBN-10: 1741790018
    ISBN-13: 978-1741790016
  • Der schnelle Reiseführer von Lonely Planet
  • Offroad Book Tunesien: Band 1 Reiseinfos
    Broschiert: 117 Seiten
    Verlag: King of Fools; Auflage: 1. Auflage. (Juni 2005)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3938664029
    ISBN-13: 978-3938664025
  • Beachten sie im Süden das Sperrgebiet. Sie dürfen nicht mehr überall hin ohne amtliche Begleitung. Das Gebiet sieht in etwa so aus.
  • Artikel aus der Zeitschrift Tourenfahrer.

KARTENMATERIAL

Zur Planung der Route verwendeten wir:

  • Eine eigene routingfähige Karte für Garmin Geräte (von Hans erstellt, damit kein Copyrightproblem)
  • Die garminfähige Karte von Alf
  • Eine Karte eines französischen 4×4 Clubs die ebenfalls auf den Basisdaten von Alf aufgebaut ist.
  • Die Libyen-Tunesien Karte von Tracks 4 Africa
  • Landkarte Tunesien vom World Mapping Project
    Tunesien 1 : 600 000: mit Djerba 1 : 300 000
    Verlag: Reise Know-How Verlag Rump; Auflage: 4. aktualisierte Auflage.
    ISBN-13: 978-3831771707
  • Tunesien Michelin Landkarte
    Verlag: Michelin, Vertrieb durch TRAVEL HOUSE MEDIA; Auflage: 4. Auflage. (2. Mai 2012)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 2067172387
    ISBN-13: 978-2067172388

LINKS

generell

Eine Auswahl von Links zu den Filmkulissen:


Ein paar Bilder zum warm werden

Kairouan

Schotter nach Douz:

Hotel 20 Mars in Douz:

Kasr Ghilane einfach:

Ruinen von Guermessa:

Höhlenhotel in Matmata:

Salzsee bei Tozeur:

Rommelpiste:

Midesschlucht:

Wasserfälle von Tamerza – Hier nach Regen!

Ruinen von Haidra:

Le Kef:

Unterirdische Ruinen von Bulla Reggia:

Ruinen von Dougga: