Toskana – ACT Italien

Bilder


Zusammenfassung

Eigentlich wollte ich dieses Jahr in die Türkei. Meine Frau wollte nach Izmir fliegen um mich dort zu treffen. Von dort wollten wir eine Rundreise starten, gemeinsam auf der Ténéré , eine Woche in der Westtürkei um alte Steine zu betrachten. Im Anschluss plante ich gemütlich über den Balkan nach Hause zu fahren. Zu schottern. Eigentlich. Denn dann kam Corona und alles, aber auch wirklich alles kam anders.

Am 15. Juni, dem Tag der Grenzöffnungen, fuhr ich stracks an den Gardasee. Von dort ging es weiter nach Cesenatico um im weiteren fünf Tage lang den Trails des ACT Italien zu folgen. Da ich in Bari keine Chance hatte weiter nach Griechenland zu kommen, entschied ich mich, wieder nach Norden zu fahren. Langsam bummelte ich also via Abruzzen, Toskana und Alpen heimwärts. Schöne Tour, tolle Erlebnisse – nur definitiv nicht was ich geplant und mir erträumt hatte!

 


Zurück zur Übersicht der Reisen