Lust auf eine Kurvenhatz? Pässe satt? Hier ist eine Idee zu einer 4 Tage Alpentour mit Dolomiten.

4 Tage Alpentour mit Dolomiten – Beschreibung:

Anbei findet ihr eine Streckenplanung zu einer 4 Tage Ausfahrt. Die Planung startet in der Gegend von Kempten, geht dann über den Fernpass in Richtung Ötztal. Früh Schluß gemacht mit der Arbeit, ist das von Stuttgart kommend, ist eine Strecke, die noch am Feierabend gefahren werden kann. Am zweiten Tag geht es dann wirklich zur Sache.

Tag 2 (Timmelsjoch – Cortina d’Ampezzo)

ca. 309km.

Frühmorgens gehen wir nach einem reichhaltigen Fühstück auf die Piste. Schön langsam fahren wir das Ötztal hoch, bis wir schliesslich die Mautstation des Timmelsjoch passieren um endlich tief in die Bergwelt der Alpen einzutauchen. Dem Timmelsjoch folgt der Jaufen wo sich am Jaufenhaus ein guter Zeitpunkt für einen Kaffee bietet. Dort gibt es immer ganz nett was zu gucken!

Bei Sterzing beginnt die etwas langweilige Passage, entweder auf der Autobahn oder auf der Landstrasse daneben – aber die Verbindungsetappe ist einfach nötig. Bei Klausen beginnt es dann wieder spaßig zu werden. Schnell ziehen wir unsere Strecke über nette Straßen hoch nach St. Ulrichbis wir dann auch bald die Stella Ronda befahren. Ab geht es zum Grödner Joch, dem Campolongo und dem Pordoi. Danach: Runter nach Canazei und zügig weiter zum Fedaja. Aber das war’s noch nicht, denn schon folgen erneut Kurve um Kurve bis wir am Passo Giau ankommen um danach gemütlich nach Cortina d’Ampezzo zu rollen. Zumindest in der Nebensaison findet ihr in Cortina rasch eine Unterkunft. Die Stadt, einst recht mondän, glänzt heute vom Ruhm vergangener Tage. Nette Kneipen, Weinbars und Restaurants helfen die Ereignisse des Tages würdig zu verarbeiten.


Tag 3 (Cortina d’Ampezzo – Reschenpass)

ca. 398km.

Nachdem wir ja gestern in einer äußerst Eindrucksvollen Szenerie unterwegs waren, wollen wir heute nicht nachstehen. Gleich morgens geht es hoch zum Falzarego, einem Pass der im ersten Weltkrieg traurige Berühmtheit erlangte. Wen es interessiert, >hier der Artikel< in Wikipedia.Doch weiter geht es durch eine spektakuläre Landschaft zum Passo Duran. Von dieser Seite kommend bietet dieser eine zauberhaft kleine Auffahrt, um auf seiner Rückseite ein ziemlich flottes Geläuf zu präsentieren. Doch weitere Pässe folgen – Cereda, Rolle, Valles, Pellegrino, Karer und Lavaze.

Danach ist erst einmal eine Weile Schluß mit Kurven. Wir kommen hinab ins Etschtal wo wir die endlosen Gärten der Obstbauern kreuzen. Doch nicht lange und schon geht es erneut hoch. Auf bestem Teer jagt eine Kurve die nächste bis wir am Mendelpass ankommen. Erneut geht es hinunter und schon bald hoch zum Gampenjoch. Damit ist dann für heute auch Schluß mit den Pässen. Langsam aber sicher arbeiten wir uns durch den dichten Verkehr im Vintschgau hoch zum Reschenpass wo wir uns eine Bleibe für die Nacht suchen.


Tag 4 (Reschenpass – Heim)

ca. 400km nach Stuttgart

Damit die Heimfahrt nicht ganz so stark von der Autobahn dominiert wird, gibt es noch einen kleinen Abstecher zur Pillerhöhe wo wir den herrlichen Blick auf den Inn an einem Aussichtspunkt geniessen.


Die Übernachtungen:

 

Ötztal:

Gleich am Eingang des Ötztals gelegen ist das Gasthaus Ambachhof. Vernünftige Preise, nette Zimmer, guter Service und klasse Essen – das war unsere Erfahrung dort.

Cortina d’Ampezzo:

Zum Essen und was trinken in die Stadt, gut schlafen und sehr lecker Frühstücken hier:

Reschen:

Gut gegessen haben wir hier, und würden das nächste mal sicher auch hier nächtigen:

Gasthof Schwarzer Adler


Bilder:

Die Strecke:

  • ca. 1300KM (von Stuttgart aus)
  • Kurven und Pässe satt
  • Ausgangspunkt ist der Fernpass / das Ötztal

Download:

Die Tracks der 4 Tage Alpentour mit Dolomiten

4 Tage Alpentour Mit Dolomiten (5.2 MiB, 410 downloads)